Zum Hauptinhalt springen
Start ins Berufsleben

Generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann (m/w/d)

Ausbildungsstart am 01. April 2022

 

Mit der sogenannten generalistischen Pflegeausbildung werden die bisherigen Berufsausbildungen in

  • der Altenpflege,
  • der Gesundheits- und Krankenpflege und
  • der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege

zu einer generalistischen Ausbildung zusammengeführt. Die generalistisch ausgebildeten Pflegefachkräfte können somit zukünftig Menschen aller Altersstufen in allen pflegerischen Versorgungsbereichen (z.B. Krankenhäuser, Hospize, Pflegeinrichtungen, Rehabili­tationseinrichtungen etc.) professionell pflegen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss als „Pflegefachfrau“ bzw. ­„Pflegefachmann“ ist deshalb auch ein Wechsel innerhalb der unterschiedlichen Versorgungsbereiche jederzeit möglich. Darüber hinaus ist der generalistische Berufsabschluss in allen Mitgliedsstaaten der EU anerkannt.

Seit vielen Jahren bilden wir Pflegefachkräfte in unserem Haus aus und stellen jährlich mehrere Ausbildungsplätze zur Verfügung. Um vorab in den Beruf hinein zu schnuppern, bieten wir interessierten Bewerber*innen die Möglichkeit, ein Praktikum in einem unserer Wohnbereiche zu absolvieren.

Die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Ausbildung in der Pflege ist die Freude am Umgang mit hilfebedürftigen Menschen.

Formal müssen die folgenden Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden:

  • Mittlerer Schulabschluss
  • Erster allgemeinbildender Schulabschluss + einer erfolgreich abgeschlossenen mindestens zweijährigen Berufsausbildung
  • Erster allgemeinbildender Schulabschluss + einer einjährigen Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege
  • Erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung
  • Nachweis eines betrieblichen Ausbildungsplatzes

Termine für den Beginn einer Ausbildung sind abhängig vom Kursbeginn der Pflegeschulen. Für die praktische Ausbildung stehen bei uns examinierte Pflegefachkräfte mit Zusatzausbildung zur Praxisanleitung allen Auszubildenden zur Seite. Die Vergütung während der Ausbildung zur Pflegefachkraft liegt deutlich über vielen anderen Ausbildungsberufen in Deutschland. Auch die späteren Berufs- und Verdienstmöglichkeiten sind inzwischen im guten Mittel angekommen. Fachkräfte im Bereich der Pflege sind gesuchte Mitarbeitende und werden immer einen geeigneten Arbeitsplatz finden. Auch gibt es interessante Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowohl im Leitungsbereich (z.B. Wohnbereichs-, Pflegedienst- oder Heimleitung) und im fachlichem Bereich (z.B. Praxisanleitung, Wundmanagement, Gerontopsychiatrie, Palliativpflege).

Die Ausbildung zur Pflegefachkraft besteht aus Blockunterricht in der Theorie im Wechsel mit Praxiseinsätzen in unserer Einrichtung. Unser Partner ist dabei das IBAF (Institut für berufliche Aus- und Fortbildung gGmbH) in Norderstedt. Es ist das größte Bildungsinstitut der Diakonie in Norddeutschland und seit mehr als 20 Jahren anerkannter Bildungsspezialist im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen.

Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre. Dabei wechseln sich die theoretischen Ausbildungsabschnitte beim IBAF mit den praktischen Ausbildungsabschnitten in der Pflegeeinrichtung ab. Die Abschlussprüfung besteht aus einem praktischen, schriftlichen und mündlichen Teil. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer*innen auf Antrag die staatliche Erlaubnis, die Berufsbezeichnung "Pflegefachfrau" bzw. "Pflegefachmann" zu führen.

Wenn Sie Interesse an einer Ausbildung bei uns haben, dann freuen wir uns auf Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung, die Sie uns per Post oder E-Mail (Anlagen nur im PDF-Format) zusenden können.

Mehr erfahren